Contribution  

Donate using PayPal
Amount:
   

Förderung von unten

 für den Film "Der marktgerechte Patient" 49.782,04

 

   

Videogallery Deutsch  

   

Subscribe – Eintrag in die Rundmailliste

   

Teurer und die Gewinne steigen

Günther Jonitz, der Berliner Ärztekammerpräsident: „Wären die DRGs ein Medikament, müsste man sie mit sofortiger Wirkung vom Markt nehmen. Die versprochenen Wirkungen sind ausgeblieben, und alle Nebenwirkungen sind eingetreten.“ Mit der Einführung der DRGs versprach man sich bei allen Nachteilen eine Reduzierung der Kosten. Zwar ist die mittlere Verweildauer auf 7,4 Tage gesunken. Dafür sind aber die Fallzahlen stark gestiegen. Denn mit den DRGs kann im Wesentlichen nur eine Hauptdiagnose behandelt werden. So werden entlassene Patienten oft schon am nächsten Tag mit einer anderen Diagnose wieder eingeliefert. Ein neuer Fall bringt neues Geld. Allein von 2005 bis 2016 stiegen die Fallzahlen um 18,6%! So stiegen auch die Kosten der Krankenkassen. Und damit auch die Erlöse der privaten Kliniken – sogar um 106%!

   

Supporter  

Unterstützer